Freitag, 23. Juli 2010

31 Tage- 31 Bücher


Tag 23: Das Buch in meinem Regal, das die wenigsten Seiten hat

Heute ist es ein Kinderbuch, und es hat 32 Seiten. Es handelt sich um die Miniausgabe
"Etwas von den Wurzelkindern" von Sibylle von Olfers.

Die ganze Geschichte ist in Versen erzählt, und handelt vom Erwachen des Frühlings, das Spielen im Sommer und das Vorbereiten auf den Winter.

Hier ein paar Zeilen:

"Wacht auf, wacht auf, ihr Kinderlein,
es wird nun wohl bald Frühling sein!"
- Da reckt und streckt die kleine Schar
und fährt sich durch das wirre Haar.

Schnell machen alle sich bereit
und nähn sich selbst ihr Frühlingskleid.
Mit Nadel, Schere, Fingerhut
geht ihre Arbeit schon ganz gut.

Nun kommt ein jedes Wurzelkind
und bringt sein Kleidchen ganz geschwind
hinein zur guten Mutter Erde,
damit's von ihr gemustert werde.

Es ist eine gebundene Ausgabe und kommt aus dem Verlag Schreiber, Esslingen und München

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen