Dienstag, 10. August 2010

Neues im Regal, -5-

Wie ihr ja schon mitbekommen haben dürftet, bin ich begeisterte Vorableserin. Heute ist wieder Verlosungstag gewesen... und ich habe wieder Glück gehabt.

So darf ich demnächst "Der Ruf der Schlange" von Andreas Gößling mein Eigen nennen. Hier dazu der

Klappentext

Ein uralter Schöpfungs- und Vernichtungszauber streckt seine schrecklichen Klauen aus: Einst
war die Schlange von den Schöpfergöttern unterworfen worden. Jetzt befreit sie sich und droht
die Welt zu zerreissen.
Phora, die ruhmreiche dunibische Hauptstadt, im Jahr 713 neuer Zeit: Mysteriöse Todesfälle erschüttern die Öffentlichkeit. Die Opfer wurden allesamt schrecklich zugerichtet – Stammhirn und Rückgrat der Leichen sind spurlos verschwunden. Die Taten eines Wahnsinnigen,wie behauptet wird? Samu Rabov ist anderer Ansicht: Magie hebt ihr grausames Antlitz. Seit Jahrtausenden warnen spirituelle Lehren vor den »Schlangenkräften«, die in den Körpern der Menschen auf ihre Entfesselung lauern, und ebenso lange schon huldigen Schlangenanbeter in serpentistischen Orden und okkulten Riten der göttlichen Schlange und ihrer dunklen Kraft. Rabov muss Jagd auf die bereits entfesselten Schlangen machen und zudem den Zauber von Naxoda zerstören, bevor die Katastrophe ihren Lauf nimmt.

Die Zeit drängt ...

Kommentare:

  1. Findest die Rezi nicht ein bisschen zu lang ;)? Ich finde sie dieses Mal ein bisschen zu lang und ausführlich geraten, aber kürzen konnte ich irgendwie auch nicht. Na ja, bei der nächsten Rezi achte ich wieder etwas mehr auf die Länge ;).
    Aber danke für dein nettes Kommi, Petra :). Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen.

    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
  2. Nein, manchmal gehts nicht anders, sonst verliert es seinen Sinn. Die Länge ist halt jedem Buch individuell anzupassen.
    Ja, ich nehme es mal in meinem Wunschzettel auf.
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen