Samstag, 11. September 2010

Helfershelfer- nützliches fürs Buch?

Hier stelle ich heute einen meiner Helfershelfer fürs Buch vor, und da handelt es sich um die Leselotte.
 
 Meine ist dunkelblau, damit man die Katzenhaare besser sieht... ;). Sicher hat der eine oder andere auch so ein gutes Stück.

Das Lottchen kostet in der Standardausführung 29,50€ zzgl. Versandkosten, mittlerweile gibt es dazu noch einen zweiten Umschlag, für Taschenbücher, der dann etwas kleiner ist, und einen in XL für größere Bücher.

Die Farbauswahl findet ihr hier. Der Lottenkörper ist zum besseren Formen mit Styroporkügelchen gefüllt, so dass sie sich gut anpassen kann. Der Umschlag wird mit einem Klettevrschluß befestigt und so kann man ihn flexibel anbringen. zusätzlich ist er noch mit einem Lesebändchen ausgestattet. Im Umschlag befinden sich stabile Pappen, die man entfernen kann, falls Lotte mal ein Bad wünscht.

Dämlicherweise habe ich sie nicht gerade oft in Gebrauch, weil ich sie leider garnicht so wahnsinnig praktisch finde. Denn irgendwie will Madame nie so, wie ich will.
Wenn ich abends im Bett noch lese, liege ich eh immer auf der Seite, da geht die Lotte garnicht. Lieg ich auf dem Bauch, passt das irgendwie nicht, und auf dem Rücken gehts auch nur mäßig. Aber als ich sie das erste Mal gesehen habe, mußte ich sie haben. Leider gabs es hier nicht die Möglichkeit, sie in einem Geschäft vorher auszuprobieren und nun liegt sie ziemlich häufig ganz allein in meinem Bücherregale oder unbeachtet auf meinem Nachtschrank... Das hatte ich nicht gewollt...

Aber so seitlich auf dem Sofa, da ist sie super, die kleine.

Nächstes Mal zeig ich euch ein kleines, aber feines Utensil, das ich nicht mehr hergeben möchte.

Liebe Grüße eure Petra

Kommentare:

  1. Oh Petra... irgendwie ticken wir immer gleich was die Beiträge angeht. Du wirst es nicht glauben, aber ich habe mir die Woche ein neues Leseutensil bestellt, weil ich ebenfalls nicht so sehr begeistert von der Lotte bin. Vorstellen werde ich es aber erst nach dem Urlaub, nach ausgiebigem Praxistest. Lass dich überraschen ;) Und ich bin schon ganz hibbelig, um was es sich bei dem kleinen, aber feinen Utensil handelt :D
    Liebe Grüße Anette

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das ist ja echt lustig, hab ich neulich beim Lesezeichen auch schon gedacht... aber nun erstmal ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße Petra

    PS: Vielleicht hab ich da so eine "rollige" Vorstellung, was du dir da bestellt hast, ich hab da neulich etwas gesehen... ;)

    AntwortenLöschen
  3. Huhu!
    Ich liebäugel ja auch schon ewig mit der Leselotte. Aber wenn ich so lese das du sie fast gar nicht benutzt und sie oft unpraktisch ist, dann lasse ich das wohl doch lieber bleiben =)

    LG
    Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Es gibt da etwas, das ist günstiger und vielseitiger, und vielleicht praktischer... ich suchs dir mal raus.
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  5. Und ich teste es für euch, falls Petra das gleiche meint wie ich ;) Ich sag nur: rollig und schmusig *lach*
    Liebe Grüße Anette

    AntwortenLöschen
  6. Ha, erwischt, ich meine das gleiche... typisch ;)

    AntwortenLöschen
  7. Eine Leselotte. Wie schön. Ich kann mir vorstellen, dass das Lesen mit der Lotte richtig angenehm sein kann.
    Jetzt möchte ich es auch testen.
    :-)
    P.S.: Ein wirklich wunderbarer Blog!

    AntwortenLöschen