Mittwoch, 8. September 2010

Wir waren am Sonntag im Wald...

... und haben Pilze gesucht. Und gefunden...! Und zwar jede Menge, alles Steinpilze und Maronen-Röhrlinge. Ich habe sie Sonntag abend dann liebevoll geputzt und mein Mann hat sie liebevoll zubereitet. Mit einer klein gehackten Zwiebel in der Pfanne angeschwitzt, ein wenig Salz und Pfeffer, dazu ein Stück Baguette, ich sage euch, das war echt'ne Wucht, da brauch ich nichts weiter dazu.

Da mein Mann Koch gelernt hat, kocht er schon noch recht häufig.
Und da er seit 2 Jahren im Wald Kaminholz macht, springen ihm da um diese Jahreszeit die Pilze einfach so vors Auto... das geht natürlich garnicht.


Kommentare:

  1. Hallo Petra!

    Die Schwammerl (so sagt man bei uns im Ösiland) sehen so gut aus, dass ich gleich Hunger bekomme.

    Mein Opa ist auch so ein begnadeter Schwammerlsucher und die schmecken sooo lecker.
    Ein gelernter Koch als Mann - das finde ich toll.

    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Jaja, die sind sooo lecker, mein Mann bringt jeden Tag noch ein paar mit, das reicht dann demnächst wieder für uns zwei, da unsere Kinder nicht mögen... Pech gehabt. Ein Koch als Mann hat auch Nachteile... hier gibts keine Küchenhilfe, die hinter ihm her räumt... und meine Klammottengröße nimmts ihm auch übel ;)

    AntwortenLöschen
  3. Pilze dürften bei den Kids nicht beliebt sein, meine Tochter mag auch keine.

    GöGa kocht auch gern, aber nachher sieht die Küche aus, als ob was explodiert wäre. Einfach unglaublich... *lol*
    Ja, wenn das Essen nicht so gut schmecken würde (bei mir legt sich auch direkt alles auf die Hüften).

    AntwortenLöschen
  4. ... und mein Mann bringt jeden Tag noch mehr mit... die Tiefkühle freut sich, und ich mich auch. Schade, dass man Duft noch nicht mailen kann.
    Liebe grüße Petra

    AntwortenLöschen