Dienstag, 28. Dezember 2010

"Biosphere" von Warren Fahy

496 Seiten
ISBN 9783499252426
rororo
Preis: 9,95€
Taschenbuch


Dieses Buch beinhaltet eine gekonnte Mischung aus Wissenschaft und Sience fiction und hat mich sofort gefesselt. Der Prolog macht einen sehr wissenschaftlichen, ernüchternden Eindruck. Trotzdem gehört er meiner Meinung nach auf jeden Fall dazu. Hat der Leser sich dort durchgelesen, trifft er zunächst auf Berichte aus der Vergangenheit, die den letztendlich gescheiterten Versuch beschreiben, auf die Insel zu kommen.

In der Gegenwart geht es mit Hilfe der heutigen Hightec vor den Augen der ganzen Welt gleich zur Sache; es gibt dabei Tote, und schnell kommt die Behauptung auf, das ganze sei ein Fake, um eine Fernsehserie vor dem Quotenuntergang zu bewahren. Doch die Wahrheit sieht anders aus: Außergewöhnliche Lebewesen, die sich gegenseitig auffressen und keinem anderen Lebewesen dieser Erde auch nur im entferntesten die Chance geben, sich dort anzusiedeln und zu überleben. Natürlich muß die Menschheit dieses Phänomen untersuchen, doch die dortige Natur hat etwas dagegen und läßt dies auch jeden Eindringling spüren. Doch da ist noch mehr...

Mein Fazit 

ausgezeichnet

Insgesamt ein Buch, das ich so nicht erwartet habe. Erschreckend, aber zugleich faszinierend geschrieben, mit einer unterschwelligen Spannung, die mich immer weiter lesen ließ. Es kommt einem vor wie eine Mischung aus dem Film "Kaprona - das vergessene Land" und "Jurrassic-Park". Eigentlich soll es ein Thriller sein, aber ich finde, es paßt eher in die Abteilung Science-fiction.
Am Ende befinden sich bebilderte Beschreibungen einiger dort aufgefundenen Lebewesen, auch im Buch sind einige Abbildungen und eine Karte der Insel vorhanden.

Der Autor
Warren Fahy wurde in Hollywood/Kalifornien, geboren. Er war Buchhändler, Wirtschaftsanalyst, arbeitete hauptverantwortlich an der Erstellung einer Video-Datenbank, schrieb Hunderte von Film-Rezensionen für Zeitungen. Zurzeit arbeitet er als Werbetexter und lebt in San Diego/Kalifornien.
Quelle: vorablesen

1 Kommentar:

  1. Liebe Petra,

    ich hoffe, du hattest ein schönes Weihnachtsfest :)

    Hier ein kleines "Geschenk" für dich ;) http://thoughtsofmoon.blogspot.com/2010/12/liebster-blog-award.html

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen