Dienstag, 7. Dezember 2010

"Manche morden heimlich" von Simone Ehrhardt

92 Seiten
ISBN 9783839171349
BoD-Verlag
Preis: 7,90€
Taschenbuch

Ja, manche morden heimlich... in der Tat. Und Simone Ehrhardt ist dem Ganzen auf der Spur. Köstliche 9 Kurzgeschichten um's Morden sind in diesem Buch vereint. Und einige davon sind ziemlich köstlich, ironisch und sarkastisch. Kleine Krimis, die mir sehr gut gefallen haben, weil sie genau den richtigen Biss und den Funken Ironie besitzen, damit der heimliche Mord ordentlich gewürdigt wird.

Da ist zum Beispiel diese Familie, Vater, Mutter und der Sohn. Jeder der drei hat ein Motiv, einen der anderen Familienmitglieder aus dem Weg zu räumen, doch am Ende... nein, ich erzähl es nicht. Aber ihr könnt euch sicher sein, ich habe mich köstlich amüsiert, obwohl es um Mord geht.

Mein Fazit

sehr gut

Ein kleines, aber feines Buch, das für den gemütlichen Leseabend gemacht ist. Die Ideen sind gut umgesetzt, die Geschichten haben genau die richtige Länge, es geht ohne große Umwege dem Ziel... dem Mord entgegen. Und ganz nebenbei wird dem Leser immer mal wieder ein wissendes Grinsen in's Gesicht gelockt. Bitte mehr davon.

Die Autorin
Simone Ehrhardt lebt und arbeitet als Autorin in Mannheim, wo sie 1967 geboren wurde. Sie
ist verheiratet und Mitglied bei der Schriftstellerinnenvereinigung „Mörderische Schwestern“.
Die Liebe zu Krimis entwickelte sie schon früh durch Klassiker wie „Die drei ???“ von Alfred
Hitchcock und Enid Blyton’s „Fünf Freunde“. Nach Ausbildung, Studium und etlichen Jahren
der Berufstätigkeit in der Industrie veröffentlichte sie 2006 den ersten Band der Penelope-
Plank-Reihe „Tote Pfarrer reden nicht“ im R. Brockhaus Verlag. Seither hat Simone Ehrhardt
verschiedene Werke veröffentlicht, neben Romanen auch eine Kurzgeschichtensammlung und
Beiträge in Anthologien und Zeitschriften.
Quelle: simone-ehrhardt.de

Ich bedanke mich herzlich beim BoD-Verlag für dieses Rezensionsexemplar

Kommentare:

  1. Huhu Petra! Ich bin ja eigentl. nicht für Kurzgeschichten zu begeistern. Ich habe dann immer das Gefühl kaum mittendrin ist´s vorbei. Dann bin ich enttäuscht. Aber das Buch klingt wirklich interessant. Danke für diese schöne Rezi. lg Jana

    AntwortenLöschen
  2. Doch am Ende...?
    Und schon hast du meine Neugier geweckt ;)
    Klingt nach einem sehr kurzweiligen Lesevergnügen und ich befürchte fast, mein Wunschzettel platzt bald aus allen Nähten *g*

    liebe Grüsse, mirjam

    AntwortenLöschen
  3. Schön, dass ich so eure Neugierde wecken kann ;o)
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,
    ich habe mich heute wirklich sehr über die Überraschungspost von dir gefreut. Vielen, vielen Dank!
    Tatsächlich war ich schon drauf und dran mir "Die irische Meerjungfrau" zu kaufen. Aber so ist es natürlich besser!
    Ich wünsche dir und deiner Familie ein wundervolles Weihnachtsfest und kann nur noch einmal Danke sagen :-)

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen