Montag, 2. Mai 2011

Neues im Regal, -15-

Neulich hatte ich euch davon berichtet, bei einem Ostergewinnspiel vom Emons-Verlag eines von 15 signierten Büchern gewonnen zu haben, ich wußte nur nicht, welches.
Nun ist es angekomnmen und es handelt sich um den Köln-Krimi "Der Richter-Code" von Edgar Franzmann.


Klappentext:
Georg Rubin, Kölns ehrgeizigster Journalist, erfährt bei den Ermittlungen zu einem Mordfall, dass im Richter-Fenster des Kölner Doms eine verschlüsselte Botschaft versteckt ist. Soll der Dom zerstört werden? Wer sind die Täter, islamische Fundamentalisten oder christliche Pius-Brüder? Und was liegt wirklich unter dem eingestürzten Stadtarchiv begraben? Rubin gerät in einen Sumpf von Tod und Korruption, aber er riskiert alles, um den »Richter-Code« zu entziffern und die finale Katastrophe zu verhindern.
Und wie versprochen, ist es auch signiert.


Also, vielen Dank an den Emons-Verlag für dieses auch optisch sehr schöne Buch.

Und dann wollte ich euch noch kurz sagen, dass es immer gut ist, wenn ihr ein Buch dabei habt. Zumindest fand ich das heute wieder mal, denn ich steckte heute morgen um 6.00 Uhr für ca. 45 Minuten in einem  Fahrstuhl unseres Krankenhauses fest, bevor man mich befreien konnte, und ich war froh, dass ich mein aktuelles Buch in der Tasche hatte. Ich habe lockere 27 Seiten geschafft . . .


Also dann, ihr Lieben
Liebe Grüße, Eure Petra

Kommentare:

  1. Hilfe, im Aufzug stecken bleiben. Ich glaube ich hätte Panik bekommen und gar keine Nerven gehabt zu lesen. =)

    Lg Sumpflicht

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Petra!

    Ich habe auch immer ein Buch dabei. Manchmal sogar zwei. Eins ist das Buch das ich aktuell lese und das andere ist die Reclamausgabe von Winni-the-Pooh auf englisch. Beim letztgenannten Buch bekomme ich immer gute Laune.

    Aber im Fahrstuhl lesen - hm, ich glaub das könnte ich nicht.

    Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
  3. Du hast ja immer ein Glück. Aber ich vergönne es dir von Herzen, meine liebe Petra!

    Büchersüchtige Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen