Samstag, 4. Juni 2011

"Das Leben und schlimmeres" von Georg Ringswandl

256 Seiten
ISBN 9783499627538
rororo
Preis: 9,99€
Taschenbuch

Das Leben schreibt manchmal seltsame Geschichten . . . mehr oder weniger. Und zur Not kommt noch die eine oder andere Kleinigkeit dazu . . . oder auch etwas mehr. Hauptsache, am Ende passt es. Es sollen hilfreiche Geschichten sein, die Herr Ringswandl sich da zurecht geschrieben hat. Wie aus dem Leben gegriffen. Zum Beispiel ein kranker Hund, der homöopathisch behandelt werden soll. Aber erst muß er mit dem indianischen Sackhoroskop ausgependelt werden. Wie? Das kennen Sie nicht? Sollten Sie aber. Danach sind Sie kuriert . . . garantiert.
Oder das Thema Schuhe kaufen. Lesen Sie es. Da soll hinterher nochmal einer sagen, Frauen bräuchten immer so viel Zeit zum Schuhe kaufen . . . haha.

mein Fazit

gut

Also ehrlich, ich glaube, für jemanden, der schon alles hat, ist dieses Buch genau das richtige.
Ich muß gestehen, ich hab noch lange nicht alles, aber immerhin dieses Buch. In kleinen handlichen Geschichten stellt Herr Ringswandl das Leben vor . . . hoffentlich ist es nicht sein eigenes.
Er hat sich Gedanken gemacht über Themen, da kommt unsereins nicht im Traum drauf, darüber überhaupt mal nachzudenken.
Geschichten wie "homöopathische Wurmkur", "Dänemark" oder "Der verstrahlte Kropf" haben mich schon sehr zum Lachen gebracht. Und auch einige andere Situationen, die übrigens im hinteren Inhaltsverzeichnis aufgelistet sind, haben mir den einen oder anderen Schmunzler entlocken können.
Sein Schreibstil ist unkompliziert, frei von der Leber weg, könnte man sagen.

Achja und übrigens: Benutzen Sie vielleicht manchmal noch das gute alte Stofftaschentuch? Sogar dazu ist ihm nämlich etwas eingefallen. Aber vorsicht, es gehört eher unter den Abschnitt ". . . und schlimmeres"

Der Autor
Dr. Georg Ringsgwandl, Jahrgang 1948, hängte mit 45 seinen Beruf als kardiologischer Oberarzt an den Nagel und widmete sich ganz dem Musikkabarett. Er steht seit über 30 Jahren auf der Bühne und hat neben zahlreichen Platten auch Theaterstücke veröffentlicht. Ausgezeichnet wurde er u. a. mit dem Deutschen Kleinkunstpreis, dem Bayerischen Kabarettpreis und dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik.
 Vielen Dank an vorablesen für dieses Rezensionsexemplar

Kommentare:

  1. Das ist ja ein Zufall. Dieses Buch hat mir meine Buchhändlerin empfohlen und es ist auf meinem Stapel gelandet. Na mal sehen wie es mir gefällt.

    AntwortenLöschen
  2. Ohja, dann bin ich mal gespannt, was du dazu sagen wirst.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. Naja auf meinem Stapel liegen knapp 40 Bücher, mal schauen wann es dran ist.

    AntwortenLöschen