Donnerstag, 2. August 2012

Gesammelte Schätze im Juli 2012

Es ist mal wieder Zeit für neue Schätze im Juli.


Horrorbiene und Steppenwolf, die Sammler aller Schätze, tragen auch diesen Monat wieder alles zusammen, was wir entdeckt haben.
Hier sind nun meine kleinen Schätze.

Rabenblut drängt von Nikola Hotel
Seite 117
Ich würde sagen, dass derjenige glücklich ist, dem das Glück widerfährt, egal auf welche Weise.
Seite 156
Springend und leicht spielte mein Blut mit mir. Es sang. Und das war ein unbeschreibliches Gefühl- ein Gefühl der vollkommenen Freiheit. Es kam dem Glück so nah.

Der Klang der Blicke von Selim Oezdogan
Seite 19
Einsamkeit ist eine Zeit, in der sich Schmerzen festfressen und sich das Gefühl verstärkt, dass die anderen in einer anderen Welt leben, zu der er keinen Zugang hat.
Seite 45
Alles ist aus Sehnsucht entstanden, die Namen, die Lieder, die Gedichte, die Romane, wenn du dich umblickst, vielleicht ist alles aus Sehnsucht entstanden, weil die Menschen immer geglaubt haben, es gäbe irgendwo noch ein anderes Leben, in dem sie nicht die Trennung ertragen müssen.

Das war es für den Juli, auf in den nächsten Monat, Schätze bergen.

Liebe Grüße, Eure Petra

Kommentare:

  1. Hi, da hst du ja richtig schöne, gar poetische Zitate gefunden!

    LG, horrorbiene

    AntwortenLöschen
  2. Die Zitate aus Der Klang der Liebe gefallen mir besonders. Ich finde es immer wieder faszinierend, wie ein paar Worte einen berühren können.:)

    AntwortenLöschen
  3. Danke an euch zwei, ja diesmal ists richtig tiefgründig . . . und Der Klang der Blicke ist noch nicht ganz ausgelesen, da geht noch was.
    LG Petra

    AntwortenLöschen