Donnerstag, 27. September 2012

"Letzter Gipfel" von Herbert Dutzler

Haymonverlag
392 Seiten
ISBN 9783852189161
Haymon-Verlag
Preis: 12,95€
Taschenbuch


Jaja, der Gasperlmeier. Eigentlich hat er sich von seinem letzten Fall aus "Letzter Kirtag" noch garnicht richtig erholt, da naht schon die nächste Katastrophe. Nichts ist's mit der leckeren Jause, denn ein seltsamer Anruf lässt ihn und seinen Kollegen Kahlß auf den Lauser fahren. Dort, auf dem Hausberg Altaussees soll nämlich eine Frauenleichen gefunden worden sein. Nix für Gasperlmeier, der eh schon unter Höhenangst leidet. Und dann entdecken sie sogar noch eine zweite Leiche, allerdings ist die schon wesentlich älter. Armer Gasperlmeier, nun war die ganze Jause umsonst. Doch es nutzt nichts, er muss mit Frau Doktor Kohlross rauf auf den Berg, egal wie rutschig sich das Kraxeln erweist. Denn es muss unbedingt geklärt werden, ob es sich um einen Unglücksfall oder doch eher um Mord handelt.

Meine Meinung

Ich fand den Dorfpolizisten Gasperlmeier im ersten Teil ja schon wunderbar tollpatschig und total verklemmt, was ihm zusätzlich irgendwie eine Art Welpenschutz verpasst.
Im Doppelpack mit Frau Doktor Kohlross sind die beiden aber ein wirklich effizientes Team, auch wenn sie ständig ausbügeln muß, was er in seinem Brausekopf mal eben in den Müll wirft. Von DNA hat er halt doch nicht so die Ahnung.
Und überhaupt: Warum muss nur immer alles so hektisch sein, wenn man es doch sicher auch etwas gemütlicher angehen lassen könnte. Und was ist mit Jausen-Pausen zwischendurch? Der Gasperlmeier wird noch vom Fleische fallen, wenn das so weiter geht.

Köstlich, kann ich nur sagen. Trotz all der Lacher, die garantiert sind, fehlt es diesem Krimi weder an Leichen, noch an Spannung. Und wenn auch die Ermittlungen scheinbar schleppend voran kommen, kommen die beiden nach und nach an ihr Ziel.
Und hoffentlich findet der Gasperlmeier dann endlich seine verdiente Ruhe, um seine Blessuren zu pflegen.

Unterm Strich

Gibt es lustige Krimis? Ja die gibt es, wenn der Gasperlmeier dabei ist, auf jeden Fall. Dafür vergebe ich 5 Sternthaler.

Der Autor
Herbert Dutzler, geboren 1958, aufgewachsen in Schwanenstadt und Bad Aussee, lebt als Lehrer und LehrerInnenbildner in Schwanenstadt. Veröffentlichung von Lehrbüchern für den Deutschunterricht. Letzter Kirtag ist sein Debüt als Krimiautor.
Quelle: Haymon-Verlag

Vielen Dank an den Haymon-Verlag und an Marion Bernhard, die mir dieses Exemplar zur Verfügung gestellt hat

Kommentare:

  1. ja, ja der Gasperlmeier ... mittlerweile habe ich ihn richtig ins Herz geschlossen. Freue mich schon auf den nächsten Fall von ihm und der Frau Doktor.

    Wirklich eine gelungene Rezi, die perfekt die Stimmung des Buches einfängt.

    LG Isabel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isabel,
      ja auf den nächsten Fall freu ich mich auch schon, mal schauen, wann es weiter geht.
      LG Petra

      Löschen