Freitag, 12. Oktober 2012

In der Strassenbahn

Nach dem Dienst fahre ich meist mit der hannoverschen Straßenbahn nach Hause. So auch heute.

Bei strömendem Regen saß ich in der Linie 6 und las in meinem aktuellen Buch über das Glück. Was ist Glück? Wann hat man Glück? Über all solche Dinge sinniert Herr Langenscheidt in diesem Handbuch.

Immer, wenn ich hochschaute, sah ich in trübe Gesichter, allesamt mit hängenden Mundwinkeln ausgestattet, nirgendwo ein Lächeln, jeder so für sich. Keiner der Anwesenden sah auch nur im Geringsten glücklich aus.
Ich hatte gerade erst gelesen, dass es viele Menschen gibt, die bei Regenwetter in Depressionen versinken, statt wie beschrieben, lieber die Gunst der Regenstunde zu nutzen und sich mit einer Tasse heißem Tee und einen guten Buch oder Film zu vergnügen.

Ja, passt schon dachte ich bei mir. Ein paar Plätze weiter, in meinem Rücken sozusagen, hörte ich ein kleines Mädchen. Ich hatte sie beim Einsteigen schon gesehen, ein kleiner, quirliger Lockenkopf, voller Energie und guter Laune. Gleich bei ihrem Anblick musste ich lächeln, einfach so. Und nun saß sie dort, und sang. Lauthals und voller Schwung und Elan, "Laterne, Laterne...". Immer nur dieses eine Wort.

Und ich saß da, lauschte ihr, las weiter in meinem Glücksbuch und schmunzelte vor mich hin. Mein Glück, dass ich gerade heute in dieser Bahn saß!!

Ich wünsche Euch auch ein glückliches Erlebnis bei diesem Wetter
Liebe Grüße, Eure Petra

Kommentare:

  1. Oh das ist süß. Ja Kinder können einem schon gute Laune geben

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja das kenne ich nur zu gut.
    Egal ob man durch die Stadt geht oder in einem Öffentlichen Verkehrsmittel sitzt....die Leute schauen immer grimmig. Bei manchen reicht es wenn man sie anlächelt, dann bekommt man auch ein lächeln zurück aber meistens bekommt man dann auch noch böse Blicke, weil die Leute denken, das man sie auslacht oder auch anmacht....naja...da kann man nichts dagegen tun...
    Du hast echt einen tollen Blog, bin direkt mal Leserin geworden :)
    Liebe Grüße Nina

    http://ninasbuecher.blogspot.de/

    AntwortenLöschen