Mittwoch, 31. Oktober 2012

Was macht Ihr?

Ich hab da mal eine Frage.

Da ja gerade überall das Problem der Urheberrechte kursiert, was Coverfotos ect. betrifft, möchte ich nun wissen, ob ihr alle selbstgemachten Fotos nun löscht und dafür die Coverfotos der Verlage übernehmt mit Link ect oder euer Bildproblem mit dem Amazon-Partnerprogramm löst oder wie oder was?

Ich habe wie sicher einige andere von Euch eine Mail von DrömerKnaur bekommen, das ist ja ok. Aber ich bin ehrlich, so richtig verstanden hab ich es noch nicht. Keine eigenen Fotos mehr? Zitate laut oben genanntem Verlag nach Rücksprache, wenn das Zitat mind. 1/2 Seite des Buches an Länge hat.

Also dürfen wir unsere kleine Zitatsammlung unter Angabe von Buch, Seite, Autor weiter festhalten?

Komplizierte Sache, wie ich finde, aber ich habe keine Lust, irgendeine Strafe zu bezahlen, weil ich doch etwas verkehrt gemacht habe.
Und Unwissenheit schützt ja bekanntlich nicht vor Strafe . . .

Bin gespannt auf eure Antworten. Wer weiß die richtige?

Lieben Gruß, Eure Petra

Kommentare:

  1. Hej, ich kenne zwar die Mail von DroemerKnaur nicht, aber ich nutze nur die Fotos von den Verlagen bzw. von Libri (Großhändler, libri.de)! Bei eigenen Fotos entnimmst du dem Verlag ja die Rechte am Produkt, ohne Einverständnis. Ich kann mir vorstellen, dass es daran liegt.
    Und was Zitate angeht, ist es allgemein bekannt, dass man bei Zitaten grundsätzlich die Quelle angibt; erst recht, wenn es sich um ein längeres Zitat von bspw. einer halben Seite handelt!!
    Bei eurer Zitate-Sammlung wäre es von Vorteil, wenn ihr noch einen Link zum Buch auf der Verlagsseite hinterlegt (beim Titel vielleicht)! Das würde bestimmt auch den Verlag freuen! Schließlich wollen die ja auch unterstützt werden von uns ;)

    Ich denke, das ist alles halb so schlimm. Die Verlage wollen, dass man auf ihre Webseiten verlinkt und nicht auf amazon & Co.! Das höre ich ganz oft bei den Vertretergesprächen... und finde es selber als Buchhändlerin auch traurig, dass viele Blogger immer zu amazon verlinken! (Soll kein Vorwurf sein, musste ich nur mal loswerden!) Außerdem wissen glaube ich die wenigsten, dass amazon die NPD unterstützt (habe ich nur vor ca. zwei Jahren mal einer Freundin gehört) und das allein ist schon ein Grund, weshalb ich es tunlichst meide!

    Also, Kopf hoch! Veränderungen vornehmen und dem Verlag Bescheid sagen! Dann dürfte alles wieder in Ordnung sein! :)

    Liebe Grüße,
    Franci

    P.S.: Ich hoffe, bei mir ist alles i.O. und ich bekomme nicht auch noch ne Mail! O.o

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Franci,
      vielen Dank für deine ausführliche und aufschlussreiche Antwort.
      Lieben Gruß, Petra

      Löschen
  2. Hiuhu Petra,
    ich habe schon immer die Originalfotos vom Verlag genommen, daher brauche ich daran nichts zu ändern. Auch bei Zitaten habe ich immer kenntlich gemacht das hier zitiert wurde. Wobei ich noch nie über eine halbe Seite gekommen bin, sondern eher auf 1-2 Sätze.
    Ich denke viel ist einfach Panikmache. Und natürlich verlinke ich immer zum Buch und Verlag :-)

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah,
      ja ein Zitat von über einer halben Seite hatte ich auch noch nicht und Buchangabe und Seite ist bei eh immer dabei.
      Lieben gruß, Petra

      Löschen
  3. Bei meinen Rezensionen nehme ich immer die Cover von der Verlagsseite. Der Verlag dessen Buch ich rezensiere wir sowieso immer genannt und auch verlinkt. Bei den Zitaten soll man eben die Seite usw angeben. Den Verlag verlinken wäre natürlich auch gut. :) Meißtens übernehme ich den Klappentext von der Verlagsseite. Darunter gebe ich dann immer die Quelle an und verlinke. Das ist ja ntürlich wieder der Verlag. Fotos von meinen Neuzugängen mache ich bis jetzt weiterhin.
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,
      das hört sich doch alles super an. Vielen Dank für dein Antwort.
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
  4. Ich bin schon fast kurz davor aufzuhören. Wenn ich jetzt alle Beiträge ändern müsste, wäre mir das definitiv zu viel aufwand. mal sehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jana,
      oh nein, bitte nicht aufhören... ich muß auch reichlichst ändern. Bitte gib nicht auf ;o)
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
  5. Ich habe in den seltensten Fällen den Verlag verlinkt, aber gebe den Verlagsname immer an. Bilder mache ich selber - so bekommt der Blog eine eigene Note (auch wenn ich das erst mache seitdem dieses Chaos herrscht). Wenn jeder Verlag jetzt möchte dass ich ihre Bilder benutze muss ich wieder alles ändern und dann fange ich an zu schreien :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Seitenakrobatin,
      ja die Fotos mache ich auch meistens selbst, aber das ist wohl genau das Problem, wenn ich mir Francis Antwort anschaue.
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
  6. Ich habe diese Mail nicht erhalten, würde es deinem Text nach aber so verstehen, dass die Zitate-Challenge so weiter in Ordnung geht - schließlich zitiert da keiner eine halbe Seite durchgängig.

    Das mit den Fotos verstehe ich allerdings nicht so recht - ich dachte immer (und so habe ich es auch auf vielen juristischen Seiten zum Thema Urheberrecht gelesen), dass eigens gemachte Fotos (z.B. eben von einem Buch) problemlos genutzt werden können, da dann schon wieder ein eigenes "Werk" entsteht; die online downloadbaren Coverbilder hingegen nur mit Erlaubnis des Verlags genutzt werden dürfen, da es sich hier um eine exakte Kopie eines Werkes handelt. Aus diesem Grund habe ich ja auch extra angefangen, eigene Bilder zu machen statt einfach die Coverbilder einzustellen (es sei denn Verlag genehmigte die Verwendung des Covers im Rahmen einer Rezension). Und ich habe auch schon auf den Seiten größerer (kommerzieller!) Medien gesehen, dass diese eigene Fotos von Büchern genutzt haben. Daher bin ich nun total irritiert ...

    Das Amazon-Partnerprogramm nutze ich aber auch - v.a. weil früher Rezensionsexemplaranfragen meinerseits von Verlagen abgewiesen wurden, weil ich nicht bei einem Partnerprogramm von Amazon, buecher.de oder sonstigem mitmachte.Das steht irgendwie im Widerspruch zu Francis Erfahrungen. Aber exakt so hatten es mir zum Beispiel Pressemitarbeiter von Verlagen der Randomhouse-Gruppe damals mitgeteilt - seitdem ich Amazonpartner bin, erhalte ich von exakt diesen Verlagen auch problemlos Rezi-Exemplare und Pressematerialien per Post.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin
      tja ist wohl alles nicht so einfach. Und das in deinem letzten Absatz ist ja putzig, also mal so und mal so. Wer soll da noch durchsteigen? Ich danke dir für deine Antwort.
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
    2. Schau mal, Petra, hier haben sich welche zusammengetan und mal gesammelt, was man bei welchem Verlag darf: http://real-booklover.blogspot.de/2012/10/was-darf-ich-denn-nun-posten.html

      Finde ich sehr hilfreich und speichere es mir selbst auch ab :) Fotos von Büchern mache ich aber künftig weiterhin selbst - da ich hier einfach keinerlei Urheberrechtsverletzung erkennen kann (und meine Recherchen auch nichts anderes ergeben haben). Außerdem hieße das ja, dass keiner mehr Fotos von Büchern für Tauschticket, Ebay etc. machen dürfte - und das wäre schon hart.

      Dir wünsche ich nun ein hoffentlich buchblogsorgenfreies Wochenende :)

      Löschen
    3. Wow, da hat man sich ja ordentlich Mühe gegeben. Super, vielen Dank für den Tipp.
      LG Petra

      Löschen