Sonntag, 3. Februar 2013

"Diebesgeflüster Band 1" eine Anthologie von Tanja Rast, Angelika Diem, Dennis Frey und Felicitas Brandt

Aeternica Verlag
82 Seiten
ASIN B009SD2P3A
Aeternica Verlag
Preis: 2,99€
Ebook

Diebesgeflüster Band 1 ist eine Sammlung bestehend aus 4 Kurzgeschichten von folgenden Autoren: Tanja Rast, Angelika Diem, Dennis Frey, Felicitas Brandt

"Dame Jiro" handelt von Jiro, der sich für einen Maskenball als Frau tarnt, um so seinen diebischen Plan in die Tat umzusetzen.

In "Das Grauen des Spiegels" dagegen muss der 16-jährige Kalim fliehen und in einem Laden für magische Artikel findet er eine Gürtel, der einen hilfreichen Wolfzauber beinhaltet.

In London dagegen treibt "Pascal und der Gentleman" sein Unwesen, um Menschen, die Unrechtes getan haben, wieder auf den rechten Weg zu bringen.

Und "Horus, Sohn der Diebe" lebt eher im Verborgenen, Schatten und Nacht sind seine Verbündeten, er ist der Anführer der Diebe.

Leise, heimlich, im Verborgenen, mystisch, exotisch, stets mit legendären Geschichten verwoben, das sind die Diebe, um die es hier geht. Mit einem Hauch wie aus 1001 Nacht treiben sie ihre Diebeszüge und nehmen uns mit.

Meine Meinung

Etwas über Kurzgeschichten zu schreiben, ohne zu viel zu verraten, ist für mich immer recht schwierig. Und hier sind es nun gleich 4 Kurzgeschichten.
Jede dieser Geschichten ist auf ihre Art geheimnisvoll. So geheimnisvoll wie ihre Diebe, ihre Welten, in denen sie leben, zu ganz unterschiedlichen Zeiten. Zum einen mystisch und exotisch orientalisch, oder aber fantasygeladen, voller Verwandlung und Magie, egal ob gute oder böse.

Während Dennis Frey in seiner Geschichte um Pascal seinen Protagonisten eher unscheinbar und grau erscheinen lässt, und die Spannung leise vor sich hinschwelt, sind die Figuren von Angelika Diem's Spiegel-Geschichte sehr detailliert dargestellt, wenn man zum Beispiel von der honigfarbenen Haut Kalims liest. Ihre Geschichte ist insgesamt recht ausführlich und die Spannung im ständigen Auf und Ab.

In der 1. Geschichte, Dame Jiro, von Tanja Rast, hatte ich ständig das Gefühl, dass das Ganze gleich auffliegt, hier ist die Spannung fast schon spürbar gewesen.
Und in der 4. und letzten des Horus geht es eher um ein Geheimnis ansich, das es zu entdecken gilt.

In keiner der Geschichten fehlt es an Spannung, zu gerne würde ich gleich weiter lesen, denn alle Geschichten haben für mich ein offenes Ende. In Band 2 gibt es allerdings bis auf eine neue Autoren, wie ich inzwischen entdeckt habe.

Unterm Strich

Ich werde auf jeden Fall Ausschau halten nach weiteren Geschichten dieser Autoren. Für die hier beschriebene Sammlung vergebe ich 5 Sternthaler.
Die Autoren
Tanja Rast
Geboren 1968 als echte Kieler Sprotte im nördlichsten Bundesland, wohne ich mit vielen Tieren auf dem Land. Katzen, Hunde und Pferde beeinflussen Leben, Alltag und natürlich das Schreiben.
Nach zahlreichen Geschichten, die ich rückblickend "als Versuche, das Schreiben zu lernen" bezeichne, sind bisher zwei Romane im Arcanum Fantasy Verlag erschienen: "Stadt im Schnee" und "Odins Waisen".
Ich schreibe Fantasy in den Richtungen Urban, (Dark) Romance und Heroic. Nordeuropäische Sagen und Mythen fließen dabei in meine Geschichten ein.
http://tanja-rast.livejournal.com/
Quelle: Amazon

Angelika Diem
Die Vorarlberger Mittelschullehrerin schreibt seit ihrem siebzehnten Lebensjahr. Ihre ersten Veröffentlichungen waren Beiträge zu Nachwuchswettbewerben, Theaterszenen, Gedichte, Satiren und Kriminalgeschichten.
Inzwischen hat die Autorin ihren Schwerpunkt in der Kinder- und Jugendliteratur gefunden, vor allem im Bereich Märchen und Fantasy.
Unter dem Nick Lady Raven verfasste sie zahlreiche Artikel und Features für die Zeitschrift MangasZene und schrieb daneben Geschichten für junge Mangazeichner.
Informationen, Fotos, Gedichte, Kurzgeschichten und einen Japan-Blog findet man auf der Autorenwebseite http://wwww.angelikadiem.at
Mit ihrem roten Stubentiger Akira (benannt nach einer Figur aus dem Anime "Hikaru no Go") teilt die Autorin eine Wohnung über einem Italientischen Restaurant in der Schokoladenstadt Bludenz.
Quelle: Amazon

Dennis Frey
Dennis Frey, geboren 1986 in Hessen, hat schon in vielen Ecken Deutschlands gelebt, bis es ihn schließlich mit seiner Frau nach Irland verschlagen hat.
Auf der grünen Insel, wo hinter jeder Ecke eine neue, magische Geschichte lauert, fand er die Inspiration Geschichten zu schreiben. Geschichten, die davon erzählen, wie die Magie in den Alltag einbricht und ihn zu etwas Außergewöhnlichem macht.
Seit er sich im Februar 2012 entschlossen hat, seine Geschichten zu veröffentlichen, war ihm der net-Verlag eine große Hilfe dabei.
Quelle: Net-Verlag

Felicitas Brandt
leider nichts gefunden

Vielen Dank an Angelika Diem und den Aeternica-Verlag für die Bereitstellung des Ebooks.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen