Sonntag, 31. März 2013

"New York Love Story" von Katrin Lankers

Coppenrath-Verlag
267 Seiten
ISBN
9783649610267
Coppenrath
Preis: 12,95€
gebundene Ausgabe


Simon will nach New York. Das kann nicht sein! Klar ist seine Musik ihm sehr wichtig, aber was ist mit Niki? Dass er ihr das ausgerechnet heute sagen muss. Immerhin hat er heute Geburtstag und Niki wollte mit ihm schlafen . . . ihr Geschenk.

Stattdessen sitzt sie jetzt total verheult bei ihrer Freundin Maja und überlegt, wie sie ihre Mutter davon überzeugen kann, dass sie diesen Sommer unbedingt nach New York muss, vielleicht ein Sprachurlaub? Zumindest ihre 4 in Englisch könnte es vertragen. Aber mit dieser Idee braucht sieihrer Mutter garnicht kommen, denn die hat eine ganz andere Idee. Eine alte Freundin von ihr lebt in New York, mit ihren Zwillingen und die brauchen einen Babysitter. Nicht ganz Nikis Vorstellung, aber egal, 6 Wochen New York als Au-Pair, da wird sie Simon schon finden.

Meine Meinung

Aus dem Alter für solche jugendlichen Liebesgeschichten sollte ich ja eigentlich raus sein, aber trotzdem ist es zwischendurch ganz schön, mal was entspanntes zu lesen. Wobei hier für die Protagonistin Niki ganz und garnichts entspannt ist.
Niki, zarte 16, lebt mit ihrer Mutter auf dem Lande, und ist weniger naiv, als ich zu Anfang befürchtet hatte. Die Geschichte an sich ist nichts neues: Mädchen verliebt sich in Junge, Junge haut ab, Mädchen hinterher, lernt den nächsten Jungen kennen, ok.
Aber das Drumherum ist guter Füllstoff, eine gute Verpackung für diese Liebesgeschichte. Es macht Spaß, sie zu lesen, und ja, ich bin ehrlich, mitgefiebert hab ich auch.
Mit der New Yorker Familie hat die Autorin gleich eine komplett unsympathische Familie an den Start gebracht, das fand ich etwas sehr hart, wenigstens einen Verbündeten hätte ich Niki schon gegönnt. Aber nach und nach bemerkt man unter harten Schalen auch weiche Kerne und so entspannen sich nach und nach die verhärteten Fronten. Alles in allem lässt sich die Geschichte flott lesen, ich selbst habe einen Nachmittag dafür gebraucht.

Unterm Strich

Die Sätze nicht zu lang, die Geschichte nicht zu kompliziert, ein wenig Herz- und Weltschmerz hier und da, ohne allzu kitschig zu wirken. Ich finds genau richtig für junge Mädchen und würde es meiner Tochter auf jeden Fall empfehlen. Dafür 4 Sternthaler.

Die Autorin
Katrin Lankers, geboren 1977, hat schon einiges von der Welt gesehen. Während ihres Journalistik-Studiums war sie ein halbes Jahr in Brüssel und hat Praktika in Mexico City und New York absolviert. Sie arbeitete mehrere Jahre lang für Zeitungen, Zeitschriften und Online-Medien, bis sie beschloss, sich ganz dem Bücherschreiben zu widmen. Mit ihrem Mann, zwei Kindern und zwei Katzen lebt die freie Autorin in Bornheim bei Bonn.
Quelle: Coppenrath Produktseite

Vielen Dank an den Coppenrath-Verlag und Amazon-Vine für dieses Rezensionsexemplar.

Kommentare:

  1. Hallo Petra,
    klingt ja sehr unterhaltsam, das Buch ! Auch ich kann bei solchen Büchern manchmal prima abschalten und entspannen - auch wenn es eigentlich für andere Altersklassen gedacht ist...!
    LG
    Olivia

    AntwortenLöschen
  2. Hy Olivia,
    ja muss auch mal sein ;O)
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    ich bin gerade über deinen Blog gestolpert und musste einfach Leserin werden.
    Tolle Rezi, das Buch habe ich jedesmal in der Buchhandlung in der Hand, lege es aber immer wieder zurück. Ich denke, nächstes Mal wird es doch gekauft :-)

    Kannst ja mal bei mir vorbei schauen: http://bienesbuecher.blogspot.de/

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen